Höchste Markenqualität Kompetente Fachberatung Inklusive Käuferschutz

Unsere Hebeanlagen im Überblick

Wir bieten Ihnen

Wir bieten Ihnen WC-Förderpumpen - platzsparende Lösungen für Ihre Anforderungen. Abwasser-Förderpumpen - von Einstiegslösungen bis zur leistungsfähigen Hebeablage, die mühelos das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unsere Hebeanlagen im Überblick

Wir bieten Ihnen

mehr erfahren
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Watersan 7
Watersan 7
Mit Watersan 7 stellen wir Ihnen ein formschönes Hänge-Keramik-WC zur Verfügung, bei dem die Hebeanlage integriert und damit unsichtbar ist. Dieses Hänge-WC kommt ohne Spülkasten aus, denn es wird direkt an eine Wasserleitung...
656,90 € *
SaniMarin 35 - 12V
SaniMarin 35 - 12V
SANIMARIN 35 ist eine spezielle Toilette mit integrierter Hebeanlage, die der WC-Abwasserentsorgnung dient. Ideal für den Boots- und Campingbereich. Es bietet ein hohes Maß an Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit, vorausgesetzt,...
584,90 € *
SaniMarin 35 24V
SaniMarin 35 24V
SANIMARIN 35 ist eine spezielle Toilette mit integrierter Hebeanlage, die der WC-Abwasserentsorgnung dient. Ideal für den Boots- und Campingbereich. Es bietet ein hohes Maß an Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit, vorausgesetzt,...
584,90 € *
SaniMarin 35ST -12V
SaniMarin 35ST -12V
SANIMARIN 35 ist eine spezielle Toilette mit integrierter Hebeanlage, die der WC-Abwasserentsorgnung dient. Ideal für den Boots- und Campingbereich. Es bietet ein hohes Maß an Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit, vorausgesetzt,...
584,90 € *
SaniMarin 35ST-24V
SaniMarin 35ST-24V
SANIMARIN 35 ist eine spezielle Toilette mit integrierter Hebeanlage, die der WC-Abwasserentsorgnung dient. Ideal für den Boots- und Campingbereich. Es bietet ein hohes Maß an Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit, vorausgesetzt,...
584,90 € *
Watersan 8
Watersan 8
Leistungsstarke Förderpumpe mit Anschluss für Wand WC, Waschtisch, Dusche, Urinal, Bidet im Vorwandmodul inklusive Spülkasten und Drückerplatte Fördert Abwässer bis 5 m hoch oder 60 m weit durch ein Rohr DN 22/32 zum Kanal oder...
541,95 € *
Kompakt S1
Kompakt S1
Kompakt –WC, ein Preiseinstiegsmodell ohne eine zusätzliche Anschlussmöglichkeit von einem Waschtisch, direkt an die Wasserleitung angeschlossen somit entfällt der Spülkasten. Platzsparend mit einer Breite von nur 37 cm und einer Tiefe...
358,90 € *
SUVERAIN 3000
SUVERAIN 3000
Fördert Abwässer durch ein DN 25 mm Rohr bis zu 4 m hoch bzw. 40 m weit zum Kanal oder Sammelabfluss. Ausgesprochen wartungsarm, Pumpe und Schneidwerk sind selbstreinigend. Leise, pflegeleicht, einsatzbereit zum Sofort-Einbau. Die...
349,00 € *
SUVERAIN 30 FFA
SUVERAIN 30 FFA
Leistungsstarke Schmutzwasserhebeanlage, die aufgrund der starken Förderleistung problemlos die fäkalienfreien Abwässer vom 3 Abwassererzeugern gleichzeitig bis zu 40 m weit oder 4 m hoch pumpt. Der niedrige Einschaltpunkt ermöglicht das...
349,00 € *
SUVERAIN 500
SUVERAIN 500
Kompakte, kraftvolle Förderpumpe, passt hinter jedes Euro-WC mit waagerechtem Abgang. Sie verflüssigt und fördert das Spülgut durch ein dünnes DN 25 mm Rohr 4 m hoch bzw. 40 m weit zum Kanal oder Sammelabfluss. Leise, pflegeleicht,...
319,00 € *
Watersan 11
Watersan 11
Mit einer stärkeren Motorversion fördert diese Haushaltspumpe Brauchwasser bis zu 6 Meter hoch oder 60 Meter weit. 4 Einlaufstutzen nehmen Abwasser (bis zu 60°C) aus mehreren Sanitärobjekten gleichzeitig auf. Entsorgt Dusche, Waschtisch,...
276,95 € *
Watersan 10
Watersan 10
Die kleine Haushaltspumpe – mit einem extrem niedrigen Einschaltpunkt – wurde ganz speziell für die Brauchwasserentsorgung von Duschen konzipiert. Sie fördert Abwasser bis zu 40°C entweder 4 Meter hoch oder bis zu 40 Meter weit. Entsorgt...
263,95 € *
1 von 2

Hebeanlagen für Ihren Bedarf

Bei SANIKOMPLETT erhalten Sie Hebeanlagen

  • für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser.
  • für einen Einbau unterhalb der Rückstauebene (in der Regel im Keller).
  • für Abwasser in WC, Bad, Wohnung oder Küche.
  • zum Anschließen von einem oder mehreren (bis zu vier) Sanitärobjekten.

Die Marken unserer Hebeanlagen stehen für langlebige Qualitätsprodukte und Erfahrung:

  • Cer Broyeur Deutschland
  • DAB
  • Lomac
  • Sanimarin
  • Setma

Sanitärkomfort auch dort, wo keine Abwasserleitung in der Nähe ist

Ein zweites Bad, eine Gästetoilette oder eine Dusche im Keller müssen her, das Fallrohr ist aber weit weg oder befindet sich unter Kanalniveau? Dann ist eine Hebeanlage eine ideale Lösung – wir bieten nicht nur WC mit integrierter Hebeanlage, sondern auch WC-Förderpumpen und Abwasser-Förderpumpen. An unsere Hebeanlagen können Sie sogar mehrere Sanitärobjekte anschließen. Wir bieten Ihnen die passende Lösung, wenn heißes Wasser abgeführt werden muss.

Mehr zu unseren Hebeanlagen

WC-Förderpumpen
Alle WC-Förderpumpen in unserem Angebot werden mit einer leicht verständlichen Montageanleitung geliefert, in denen das Anschließen der Sanitärobjekte gut nachvollziehbar beschrieben ist.

Die kompakte Bauweise unserer Pumpen spart Platz. Die Pumpen laufen angenehm leise. Wir bieten Ihnen auch Varianten mit seitlichem Einlauf wie die Watersan 6 oder sehr leistungsstarke Modelle mit Anschlüssen für bis zu drei Sanitärobjekte wie die Watergenie C.

Abwasser-Förderpumpen
Dusche, Badewanne, Waschbecken, WC im Keller – mit der passenden Hebeanlage bieten wir Ihnen die Lösung, die zu Ihren Anforderungen passt.

  • Entwässerung von Badewanne, Dusche und Waschbecken oder von Waschbecken und Waschmaschine – auch in der Küche für das Spülbecken und die Spülmaschine (fäkalienfreies Abwasser).
  • Lösungen auch für die WC-Entwässerung (fäkalienhaltiges Abwasser).

Sie wünschen sich eine Dusche oder eine Küche im Keller, eine Ableitung in die Kanalisation ist aber nicht möglich? Dann spart Ihnen eine Abwasser-Förderpumpe von SANIKOMPLETT viel Arbeit und Geld.

Wir bieten Ihnen Abwasser-Förderpumpen für fäkalienhaltiges und fäkalienfreies Abwasser. Unsere Bruchwasser-Hebeanlagen sind auf Langlebigkeit ausgelegt – die Elektronik ist komplett von der Wassereinheit getrennt.

Wir haben auch besonders leistungsfähige Modelle im Angebot. So schafft z.B. die Watersan 11 eine Förderhöhe von bis zu sechs Metern, bietet vier Einlaufstutzen zum Anschuss von bis zu vier Sanitärobjekten und entsorgt auch bis zu 60 Grad heißes Wasser – dabei bleibt die Pumpe dennoch platzsparend und lässt sich einfach anschließen.

Sie benötigen eine Schmutzwasserpumpe ohne Zerkleinerer für die Abfuhr von Duschwasser – dann ist die Aquasan 2 die richtige Wahl – hier genügt bereits eine geringe Neigung von 0,5 Zentimeter auf einen Meter.

Ganz gleich ob Dusche, Wanne, Whirlpool, Spüle, Waschmaschine oder Spülmaschine – wir bieten Ihnen die passende Hebeanlage für Ihren Bedarf.

Keramik-WC (mit integrierter Hebeanlage)
Ein Keramik-WC mit integrierter Hebeanlage und elektronisch gesteuerter Spülautomatik ist eine kompakte Lösung und damit ideal, wenn für ein WC nur wenig Platz zur Verfügung steht (z.B. in einer kleinen Gästetoilette) und wenn die Hebeanlage optisch nicht stören soll. Praktisch: Auf die Modelle in unserem Angebot passen die handelsüblichen WC-Sitze. Vom günstigen Einstiegsmodell bis zum Hänge-WC zur Vorwandmontage: Wir bieten Ihnen das passende Komplett-WC für Ihre Anforderungen.

Schiffstoiletten
Kompakt, komfortabel und leistungsstark: Das sind die Schiffstoiletten von Sanimarin. Kein umständliches Pumpen – ein Druck auf die Auslösetaste genügt und Sie können zwischen „Spülen“ und „Zerkleinern“/“Entladen“ wählen. Ein Spülzyklus dauert 19 Sekunden und verbraucht nur 2,2 Liter Wasser. Die Schiffstoiletten von Sanimarin sind eine gute Alternative zu Chemietoiletten. Sie eignen sich für die Verwendung von ganz normalem Toilettenpapier.

Die angemessene Dimensionierung einer Hebeanlage

Damit eine Hebeanlage einwandfrei funktioniert, sollten die Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sein. Wir geben Ihnen wichtige Tipps, was dabei zu beachten ist.

Die Komponenten der Hebeanlage richtig aufeinander abstimmen Folgende Eckdaten sind für die Dimensionierung einer Abwasserhebeanlage zu berücksichtigen:

  • Das Nutzvolumen
  • Der Leitungsdurchmesser
  • Die Kugeldurchgänge
  • Die Motorleistung der Abwasserpumpe

DIN-Normen einhalten, damit die Hebeanlage optimal und für eine lange Zeit fehlerfrei arbeitet

Keine Schikane, sondern sinnvolle Regeln: Wer bei der Montage der Hebeanlage DIN-Normen einhält, profitiert länger von der zuverlässigen Funktion seiner Hebeanlage, weil er Fehlerquellen von vornherein ausschaltet. Für Hebeanlagen in Gebäuden gilt die DIN EN 12050.

Komponenten der Hebeanlage aufeinander abstimmen, um einen möglichst verschleißarmen Betrieb zu gewährleisten

Um die Pumpe bei optimalem Durchsatz zu betreiben, sollte die Hebeanlage nicht zu groß dimensioniert sein, denn läuft eine Hebeanlage in Teillast, wirken Radialkräfte auf die Pumpe, die den Verschleiß der Lager erhöhen und zu Geräuschentwicklungen führen können.

Damit alles dicht ist und bleibt – Druckleitungen richtig dimensionieren

Die verwendete Druckleitung sollte mindestens das Eineinhalbfache des Pumpendrucks aushalten und spannungsfrei verlegt werden. Vermeiden Sie es, die Druckleitung mehr als dreimal umzulenken. Damit stellen Sie sicher, dass die Druckleitung dem Pumpendruck dauerhaft standhält und das Abwasser rückstandsfrei abgepumpt werden kann.

Mit einem Spülvorgang wird das Rohrvolumen idealerweise vollständig ausgetauscht

Mit Nutzvolumen ist gemeint: Während der gesamten Mindestlaufzeit der Hebeanlage muss genügend Abwasser zur Verfügung stehen, damit die Pumpe keine Luft zieht. Das Nutzvolumen muss größer sein als Rohrleitungsvolumen zwischen Rückflussverhinderer und Rückstauschleife. So ist mit korrekt dimensioniertem Nutzvolumen sichergestellt, dass es bei jedem Pumpvorgang zum vollständigen Austausch des Rohrvolumens kommt.

Anlage korrekt dimensionieren – die Komponenten aufeinander abstimmen

In der Montageanleitung der Abwasserpumpe finden Sie ein Bemessungsschema, um die zulässigen Leitungslängen in Abhängigkeit von der Fördermenge richtig zu bestimmen.

Anlage ausreichend belüften, Unterdruck vermeiden: Die größte Fehlerquelle bei der Montage einer Hebeanlage ist die mangelnde Belüftung – deshalb sollten Sie bereits bei der Planung auf eine angemessene Belüftung achten. Entsteht durch zu klein dimensionierte Abflussdruckleitungen ein Unterdruck, führt dies dazu, dass das Hebewerk nicht korrekt schaltet. Die Auswahl des passenden Querschnitts für die Abflussrohrleitungen ermöglicht den Druckausgleich und trägt dazu bei, dass die Hebeanlage dauerhaft zuverlässig funktioniert. Kommt es beim Betrieb der Hebeanlage zu Geruchsbelästigungen („Geruchsverschlüsse“) oder zu einem unangenehmen Gurgeln, liegt dies in den meisten Fällen an einer nicht ausreichenden Belüftung.

Als Faustregel gilt: Abwasserleitungen, die länger als 4 Meter sind und mehr als drei Umlenkungen enthalten, müssen belüftet werden. Wo ist die Anlage zu belüften? Einzelanschlussleitungen sind in Fließrichtung am Siphon zu belüften, Sammelanschlussleitungen nach dem letzten Objekt, das angeschlossen wird. Für Kleinhebeanlagen ist eine geruchsfreie Lüftung im Abstellraum (Aktivkohlefilter) zulässig.

Die Montage einer Hebeanlage

Ist die Hebeanlage richtig montiert, arbeitet sie zuverlässig und leise.

Worauf Sie bei der Montage einer Hebeanlage achten sollten

Ab damit, aber nicht zu weit weg – die Pumpe gehört direkt hinter oder neben das WC Montieren Sie die Hebeanlage möglichst direkt neben oder hinter dem WC. Vermeiden Sie einen längeren Zulauf, damit keine größeren Mengen Schlamm mehr im Gehäuse zurückbleiben können und die Hebeanlage nicht versotten kann. Noch ein Vorteil: Ist die Hebeanlage im gleichen Raum die das genutzte Sanitärobjekt, lassen sich Fehlfunktionen sofort erkennen. Übrigens: So ist die Anlage auch am besten zu erreichen, wenn es um die Reinigung und Wartung geht.

Eine Abwasserpumpe, die leise bleibt – wenn die Hebeanlage richtig montiert ist

Der Behälter sollte nicht mit der Wand in Berührung kommen, damit nichts vibrieren kann (Schallentkopplung). Schrauben Sie die Winkel sorgfältig am Boden fest, damit das Gerät nicht verrutscht. Ein ebener Boden trägt dazu bei, dass die Hebeanlage zuverlässig arbeitet. Achten Sie auf die Befestigung der Abflussrohrleitungen.

Bei einer Hebeanlagen für Kellerräume auf die Rückstausicherung achten: Hebeanlagen mit Rückstauschleife verhindern, dass bei vollgelaufener Kanalisation das Wasser in Keller oder Wohnräume gelangen kann. Es ist wichtig, die Druckleitung einer Hebeanlage immer über die Rückstauebene zu führen, um eine wirksame Rückstausicherung zu gewährleisten.

Eine Hebeanlage richtig nutzen

Wer weiß, wie eine Hebeanlage funktioniert, sie regelmäßig pflegt und die Anlage auch warten lässt, kann sich auf die Langlebigkeit seiner Anlage verlassen.

Eine Hebeanlage richtig nutzen und regelmäßig warten lassen

Eine Hebeanlage schaltet sich selbstständig ein und aus

Funktionsprinzip einer Hebeanlage: nach dem Betätigen der WC-Spülung strömt das Wasser in das Gerät, die Anlage schaltet sich selbstständig ein. Die Feststoffe werden durch das Schneidwerk zerteilt. Wichtig zu wissen: Kleinhebeanlagen sind nicht für den Dauerbetrieb geeignet.

Nicht mit Spülwasser sparen

Soweit die Hebeanlage nicht ausdrücklich für den sparsamen Wassereinsatz ausgelegt ist, sollten Sie den Spülkasten mit seinen sechs bis neun Litern für einen Spülvorgang auch nutzen.

Das Schneidwerk nicht überfordern

Eine Hebeanlage mit Schneidwerk kann nur dauerhaft zuverlässig arbeiten, wenn sie normgerecht montiert ist UND die Nutzer wissen, wie eine Hebeanlage zu nutzen und zu pflegen ist.

Apropos Schneidwerk: Wird eine Hebeanlage zur Entsorgung von Regenwasser genutzt, dann ist darauf zu achten, eine Hebeanlage ohne Schneidwerkzeug zu wählen (DIN EN 12050-1).

Je härter das Wasser, desto stärker sollten Sie auf die Pflege der Hebeanlage achten

Pflege: je härter das Wasser (Härtegrad), desto stärker sollten Sie auf eine regelmäßige Pflege achten. Wir empfehlen Ihnen, die Hebeanlage halbjährlich mit Entkalker zu spülen – bei sehr hartem (kalkhaltigem) Wasser alle zwei Monate. Damit der Entkalker wirksam den Schmutz lösen kann, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Nehmen Sie die Anlage vom Stromnetz.
  2. Gießen Sie den Entkalker in die Toilettenschüssel.
  3. Nach zwei Stunden Einwirkzeit betätigen Sie zweimal die Spülung – fertig.

Die Wartung einer Hebeanlage durch einen Fachbetrieb ist unerlässlich

Die Zeitabstände für eine Wartung sind in -Norm 12056-4 bzw. DIN 1986 Teil 31 geregelt. Dort ist festgelegt, dass Hebeanlagen

  • In Einfamilienhäusern einmal im Kalenderjahr
  • In Mehrfamilienhäusern zweimal im Kalenderjahr und
  • gewerblich genutzte Anlagen viermal im Kalenderjahr zu warten sind.

Tritt durch den Ausfall der Hebeanlage ein Versicherungsfall ein, wird die Versicherung einen Nachweis verlangen, dass die Anlage fachgerecht gemäß den oben genannten Normen gewartet wurde.

Als Betreiber einer Hebeanlage sollten Sie Ihrer Sorgfaltspflicht in eigenem Interesse nachkommen. Die Betriebsfähigkeit und Dichtigkeit der Anlage sollten Sie monatlich bei einer Inspektion überprüfen.

Zuletzt angesehen